Readspeaker Menü

Allgemeine Geophysik

Lehrstuhl für
Allgemeine Geophysik

 

↑ ...
nk

Leitung



Univ.-Prof. Dr. Nina Kukowski

iconp ++49-(0)3641 - 9-48...
iconf ++49-(0)3641 - 9-48...
E-Mail

Internet


www.geophysik.uni-jena.de

 


Forschungschwerpunkte - Allgemeine Geophysik



↑ Das neue Absolutgravimeter FG5+ (Olivier Francis, Observatorium Walferdange) bei einer mehrtägigen Vergleichsmessung im Observatorium Moxa zur Kalibrierung des Supraleitenden Gravimeters SG-CD034 (Januar 2012).
  Der Lehrstuhl für Allgemeine Geophysik beschäftigt sich vor allem mit der Struktur und den physikalischen Prozessen in der Erdkruste. Unsere aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen auf der geophysikalischen Erkundung von Sedimentbecken, sowie der Untersuchung von Subduktionszonen.

Zum Lehrstuhl für Allgemeine Geophysik gehört das Geodynamische Observatorium Moxa in dem eine Vielzahl von geophysikalischen Parametern wie Schwereänderungen (supraleitendes Gravimeter), Deformationsänderungen im Untergrund (Laserstrainmeter, Tiltmeter) und hochauflösende Temperaturprofile in Bohrlöchern (Faser Bragg Gitter) mit modernen und innovativen Geräten gemessen werden.



Einen weiteren Schwerpunkt bilden feldgestützten Methoden  insbesondere Potenzialverfahren (Gravimetrie, Magnetik, Elektromagnetik, Geoelektrik) sowie die gemeinsame geowissenschaftliche Interpretation von Daten, die mit mehreren Methoden aufgenommen wurden. Um tektonophysikalische Prozesse zu verstehen, ist es unabdingbar, die physikalischen Eigenschaften von Gesteinen, also den Geomaterialien, aus denen die Erdkruste besteht, genau zu kennen. Daher messen wir Schallgeschwindigkeiten, Wärmeleitfähigkeiten und magnetische Suszeptibilitäten in unserem gesteinsphysikalischen Labor.



↑ Modellierung einer progressiven Entwicklung eines intrakrustalen Grabens in einer homogenen, spröden Erdkruste.
  Da Geoprozesse der direkten Beobachtung im Allgemeinen nicht zugänglich ablaufen, stellen physikalische Experimente sowie numerische Modellrechnungen wichtige Werkzeuge dar, um ein quantitatives Verständnis für diese Vorgänge zu erhalten.

Die Allgemeine Geophysik ist an mehreren Großprojekten beteiligt, etwa INFLUINS sowie mehreren Projekten zur Untersuchung der Hikurangi-Subduktionszonen vor Neuseeland und arbeitet mit verschiedenen Industriepartnern zusammen. Qualifikationsarbeiten von Studierenden werden überwiegend in aktuelle Forschungsprojekte eingebunden.

[...mehr]