Birgit Kreher-Hartmann

Birgit Kreher-Hartmann im Gelände Birgit Kreher-Hartmann im Gelände Foto: Birgit Kreher-Hartmann

Meine Forschungsinteressen

Systematische Mineralogie

Als Kustos bin ich besonders an der Entwicklung der systematischen Mineralogie, oder auch speziellen Mineralogie, interessiert. Die wissenschaftsgeschichtliche Entwicklung dieses mineralogischen Kernfaches steht dabei im Fokus. Namensgebungen von Mineralen  und Biografien berühmter Geowissenschaftler interessieren mich ebenso.

 

"Die Societät für die gesammte Mineralogie zu Jena"

Alles zu diesem Thema (von den geowissenschaftlichen Objekten über deren Lokalitäten und deren Schenker) dieser ersten geowissenschaftlichen Gesellschaft weltweit, welche in Jena gegründet wurde und deren Sammlung in Jena ist, hat bei mir höchstes Interesse. Auch die Netzwerkbildung und Arbeitsweise dieser Gesellschaft gehören zu meinen Forschungsinteressen. 

 

Meine Geomaterial-Favoriten

sind Plutonite und Pegmatite, auch Sulfate und Phosphate sind ganz spannend - und alles gerne auch im Gelände!   

 

Wissenschaftlicher Werdegang Inhalt einblenden
  • seit 1993
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Allgemeinen und Angewandten Mineralogie an der Friedrich-Schiller-Univeristät Inhalt und Kustos der Mineralogischen  Sammlung 
  • 1989 bis 1992
    Promotionsstudium an der Ludwig Maximilians Universität Würzburg. Thema der Dissertation: "Petrologie und Geochemie der Gabbro-Intrusion des Frankensteins (Odenwald)".
  • 1982 bis 1989
    Studium der Mineralogie an der TU Braunschweig. Thema der Diplomarbeit:  "Petrographie der Metaazidite im Val Chiusella, Sesia-Lanzo-Zone, Nord-Italien"
Publikationen (Auswahl) Inhalt einblenden

Auswahl der Publikationen:

Kreher-Hartmann, B. (2019): Goethe und die Mineralogie in Jena, - in: Knebel et al (Hrsg.) Abenteuer der Vernunft, Goethe und die Naturwissenschaften um 1800 , 423 S., Sandstein Verlag Dresden

Zscheckel, T., Kreher-Hartmann, B., Rüssel, Chr. (2016): Structural Investigations on Iron Containing Natural Zincblende Using EBSD, Journal of physics and chemistry of solids, 92, 19-25.

Kreher-Hartmann, B.(2015):  Johann Georg Lenz und sein Austausch mit ungarischen Studenten – in: Dezsö Gurka (Editor). Deutsche und ungarische Mineralogen in Jena: Wissenstransfer an der Wende des 18–19. Jahrhunderts im Rahmen der “Societät für die gesammte Mineralogie zu Jena.” 181 pp., illus., apps. Budapest: Gondolat Verlag, 24-30.

Kreher-Hartmann , B. (2014): Die Mineralogische Societät zu Jena ,  Beiträge aus den Sammlungen der Universität Jena; Band3, Jena.

Kreher-Hartmann, B. (2014): Das Mineralogische Museum der Friedrich-Schiller-Universität Jena  - in Thüringer Naturschätze, Museumsverband Thüringen, Verlag Schnell & Steiner,  189-193.

Kreher-Hartmann, B. (2009): Die Mineralogische Sammlung, in: Lorke, A., Walther H. G. (Hrsg.), Schätze der Universität. Die wissenschaftlichen Sammlungen der Friedrich-Schiller-Universität Jena, 45-69.

Kreher-Hartmann, B. (2006): Die Mineralogische Sammlung und Mineralogisches Museum der Friedrich-Schiller-Universität Jena – Beitr. Geol. Thüringen, 13, 73-82.

Kreher-Hartmann, B. (2005): Mineralogie Suiten – am Beispiel der böhmischen Suiten, in: Räume der Kunst – Blicke auf Goethes Sammlungen, ed. M. Bertsch & J. Grave, Band 3, Vandenhoeck & Ruprecht, 313 – 321.

Horn S., Kreher-Hartmann B., Heide K. (2001):  Melting experiments and field work on Komorni Hurka volcano, Bohemis, by Johann Wolfgang von Goethe, J.Geodynamics 32, 77 – 97.

Kreher-Hartmann, B. u. Müller, J. (1996): Dr. Moritz Rudolf Ferber – ein berühmter Geraer Bürger, Mineraloge und Wohltäter seiner Heimatstadt -  Veröff. Museum Gera, Naturwiss. Reihe,  23, 3-18.

Gremientätigkeit Inhalt einblenden

bis 2021
wiederholte Mitarbeit im Institutsrat und in Kommissionen des Instituts (derzeit z. B. im Prüfungsausschuß) sowie in Berufungskommissionen als Vertreter für den akademischen Mittelbau

10/2013 bis 09/2016
Vertreter für den Akademischen Mittelbau im Senat

bis 2010
mehrfach Vertreter für den ademischen Mittelbau im Fakultätsrat, sowie einige Jahre Gleichstellungsbeauftragte der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät, davon eine Periode Stellvertreterin für die Gleichstellungsbeauftragte der Universität, damals im Amt Gisela  Horn.

Ehrenamtliche Tätigkeiten mit dienstlichem Bezug Inhalt einblenden

seit 2020
Pressereferentin der Deutschen Mineralogischen Gesellschaft (DMG)

seit 2015
Sprecherin des Arbeitskreises der Mineralogischen Museen und Sammlungen im deutschsprachigen Raum unter dem Dach der DMG

2003 bis 2015
Stellvertretende Sprecherin des Arbeitskreises der Mineralogischen Museen und Sammlungen im deutschsprachigen Raum unter dem Dach der DMG 

seit 2009
Leitung der Mineralien-AG am Naturhistorischen Museum in Braunschweig

seit 2005
Jurortätigkeit im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften für den Landeswettbewerb Jugend Forscht in Thüringen

2000-2005
Leitung einer Arbeitsgemeinschaft für Mineralogie mit Jugendlichen in Jena

 

Qualifikationen im dienstlichen Interesse Inhalt einblenden

1995
Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz nach der Röntgenverordnung und seither Strahlenschutzverantwortliche im Institut für Geowissenschaften

1996/1997
Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz nach der Strahlenschutzverordnung

Seit 2008
Ersthelfer im Haus Sellierstraße 6 incl. zweijährlicher Auffrischung

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang