Jena von oben

Studieren in Jena

Impressionen und Hinweise für Studieninteressierte
Jena von oben
Foto: IGW

"Und in Jene lebt sich's bene. Und in Jena lebt sich's gut. Bin ja selber drin gewesen, Wie da steht gedruckt zu lesen, Zehn Semester wohlgemut." (Liedstrophe um 1850)

Jena ist eine wunderbare, aktive Studentenstadt. Umrahmt von den Kernbergen und durchflossen von der Saale ist sie eine überraschend grüne Stadt, deren Gesicht durch die vielen verschiedenen Menschen geprägt ist: Man begegnet alten Zeissianern (ehemalige Mitarbeiter des Carl Zeiss Werks, welches noch heute besteht) auf der einen und internationalen Studierenden auf der anderen Seite. Viele junge Familien leben hier. Schnell können neue Kontakte geknüpft werden. Die Stadt besitzt über 100.000 Einwohner, hat eine Fachhochschule und eine Universität. Obwohl Jena eine angesehene Universitäts- und Wissenschaftsstadt ist, besitzt sie nicht den hektischen Charakter einer Großstadt. Das Zentrum ist überschaubar und alles ist auch zu Fuß gut zu erreichen. Mit dem Zug, den Studierende in Thüringen kostenlos nutzen können, ist man schnell in Gera, Weimar oder Erfurt.

Nicht zuletzt durch die vielen Studenten (ca.25%) wirkt die Stadt jung und bietet viele Möglichkeiten für Tätigkeiten außerhalb des Studiums. Kneipen, Clubs, aber auch Vereine (auch uniinterne) bieten Entspannung, Gesellschaft und sportliche Aktivitäten.

Die Stadt hat unter anderem eine eigene Fußball-Manschaft (FC Carl Zeiss Jena), ein Basketball-Team (Science City Jena) und eine American Football-Manschaft (Hanfrieds), die gerne zu ihren Spielen und zum persönlichen Mitwirken einladen.

Wagnergasse Wagnergasse (Kneipenmeile) Foto: IGW

Was geht Thüringen? Studieren und Leben in Jena

Was geht Thueringen? Studieren und Leben in Jena.

Weitere Hinweise:

Studierendenwerk Thüringen Inhalt einblenden
Über uns und von uns - Titelbild Studierendenwerk Thüringen Über uns und von uns - Titelbild Studierendenwerk Thüringen Foto: Studierendenwerk Thüringen

Wesentliche Kernaufgabenbereiche

  • Beantwortung von Fragen zur Studienfinanzierung bzw. auch aktive finanzielle Unterstützung von Studierenden in besonderen Situationen
  • Bewirtschaftung der Mensen und Cafeterien
  • Rechtsberatung für Studierende

 

  • Beratung und Unterstützung von Studierenden mit Kindern
  • Leitung der studentischen Wohnheime, Vergabe von Wohnheimplätzen sowie Hilfe bei der Wohnungssuche (Privatzimmervermittlung)
  • Allgemeine Sozialberatung (ASB) für Studierende
  • Psychosoziale Beratung (PSB) für Studierende
  • Versicherung von Studierenden (im Zusammenhang mit Aktivitäten an der Hochschule)
  • Kostenfreies Essen mit Wertmarken in finanziellen Notlagen
  • Impfzuschüsse (bei studienbedingten Auslandsaufenthalten)

Alle Informationen finden Sie auf der Homepage des Studierendenwerkes Thüringen.

Semesterbeitrag Inhalt einblenden
Symbolbild "volle Kasse" Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)

Studiengebühren werden an der FSU Jena nicht erhoben, sondern ausschließlich ein sogenannter Semesterbeitrag gezahlt. Dieser beinhaltet einerseits ein Ticket für den Nahverkehr und Regionalzüge in Thüringen, andererseits wird damit das Studierendenwerk Thüringen unterstützt, welches u. a. die Mensen betreibt und als Ansprechpartner für Studierende zur Verfügung steht. Darüber hinaus erhält die Studentenschaft der FSU einen Anteil des Semesterbeitrages. Oberstes Gremium der Studentenschaft ist der Studierendenrat (STURA), dem die Fachschaftsräte (FSR) untergeordnet sind. Diese vertreten die Interessen der Studierenden und organisieren z. B. (Info-)Veranstaltungen oder Feste.

Alle Informationen zum Semesterbeitrag, z. B. dessen Zusammensetzung und Höhe, finden Sie auf der entsprechenden Universitätsseite.

Langzeitstudiengebühren

Überschreitet die Studiendauer einen gewissen Zeitrahmen, müssen Langzeitstudiengebühren bezahlt werden. Diese betragen ca. 500 € pro Semester und werden in der Regel fällig, wenn die Regelstudienzeit um mehr als 4 Semester überschritten wird.

Ausführliche und aktuelle Informationen zu Langzeitstudiengebühren finden Sie auf der entsprechenden Universitätsseite.

Friedolin Inhalt einblenden
Logo Friedolin Foto: Uni Jena

Friedolin (Friedrich-Schiller-Universität online) ist das Online-Studienverwaltungsportal der Universität Jena. Hier finden sich alle Informationen rund ums Studium. Außerdem wird hier das Studienverwaltungsprogramm während der Studieneinführungstage detailliert erklärt.

Vorlesungsverzeichnis

Zu den wichtigsten, öffentlich zugänglichen Informationen gehört das Vorlesungsverzeichnis. Hier sind alle Kurse und Module aufgelistet, die im entsprechenden Semester angeboten werden.

Unter dem Eintrag "Veranstaltungen für Studierende" sind allgemeine Angebote für Studierende aller Fachrichtungen aufgelistet. Das umfasst Sprachkurse, Einführungsveranstaltungen der Bibliothek in die Recherchearbeit und den Umgang mit Datenbanken, Angebote des Internationalen Büros und Angebote des Universitätsrechenzentrums.

Allgemeine und spezielle Angebote aus dem Bereich der Geowissenschaften sind in Friedolin unter Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät » Institut für Geowissenschaften aufgeführt. Hier werden auch Fächer genannt, die fakultativ belegt werden und für die ausschließlich eine Teilnahmebescheinigung ausgehändigt wird. Dazu zählt z. B. der Kurs English for Geoscientists, der auch als Sprachnachweis für Erasmus-Aufenthalte im Sprachenzentrum anerkannt wird (bitte beim Erasmus-Fachberater informieren!) oder Angebote wie Job-Hunting-Seminare. Bitte recherchieren Sie hierzu in den Fächerangeboten aller Studienjahre und nicht allein in dem, in welchem Sie derzeit eingeschrieben sind.

Termine

Unter dem Reiter Termine finden Sie alle Fristen und Termine für Kurseinschreibungen und die Semesterzeiten. In der Regel gibt es einen dreiwöchigen Prüfungszeitraum unmittelbar nach dem Ende der Vorlesungszeit.

Persönlicher Log-In-Bereich

Mit der Immatrikulation an der FSU Jena werden persönliche Anmeldeinformationen zugesandt. Mit diesen gelangen Sie in den internen Bereich von Friedolin.

Im internen Bereich können Teilnehmerplätze für jegliche Veranstaltungen beantragt werden, zudem werden individuelle Stundenpläne ausgestellt. Auch die Prüfungsanmeldungen erfolgen über das Portal. Bitte beachten Sie: Prüfungsanmeldungen müssen bis spätestens 6 Wochen nach Vorlesungsbeginn erfolgen! Abschlussarbeiten (Bachelor oder Master) können nicht über Friedolin, sondern ausschließlich über das Prüfungsamt angemeldet werden!

Im persönlichen Bereich von Friedolin sind zudem die Studienbescheinigungen sowie der aktuelle Notenspiegel einseh- und ausdruckbar. Die Dozenten tragen Prüfungsergebnisse direkt in Friedolin ein.

Friedolin wird Ihnen während der Studieneinführungstage detailliert vorgestellt.

ThULB Inhalt einblenden
Thüringer Landesbibliothek-Lehrausbildung Foto: Anne Günther (Universität Jena)

Die ThULB (Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek) ist ein wichtiger Anlaufpunkt für Studierende. Der Bibliotheksausweis ist in der Thoska integriert, muss jedoch vor der ersten Benutzung im Bibliothekshauptgebäude aktiviert werden. In den Gebäuden der Bibliothek stehen Arbeitsplätze (mit und ohne PC) sowie Scanner, Kopierer und Drucker zur Verfügung. Für die Benutzung dieser Geräte wird ebenfalls die Thoska benötigt.

 

Bibliotheksgebäude

Im Hauptgebäude mit integrierter Cafeteria sind vorwiegend die Buchbestände der Geisteswissenschaften untergebracht. Außerdem können hier Magazin-Bestellungen abgeholt werden. Für die Benutzung der Spinde zum Einschließen von Wertgegenständen  wird als Pfand eine 2-Euro-Münze benötigt.

Für Naturwissenschaftler gibt es eine eigene naturwissenschaftliche Teilbibliothek am Abbe-Platz-Campus in der 6. Etage eines der Gebäude. Hier befindet sich die geowissenschaftliche Fachliteratur. Für die Spinde muss ein eigenes Vorhängeschloss mitgebracht werden!

Weitere nützliche Teilbibliotheken sind die der Fachrichtung Physik im Physik-Hauptgebäude am Max-Wien-Platz 1, der Fachrichtung Chemie im Prüfungsamtsgebäude Humboldtstraße 11 und die des Fachbereichs Biochemie, Mikrobiologie etc. am Beutenberg, Hans-Knöll-Straße 1.

Studienfinanzierung Inhalt einblenden
Kristalle Foto: IGW

Es bestehen verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten während des Studiums. Sowohl das Deutsche Studentenwerk als auch das Studierendenwerk Thüringen geben auf ihren Webseiten viele Hinweise. Im Allgemeinen bestehen folgende Möglichkeiten:

 

 

 

BAFöG

Reichen die eigenen finanziellen Mittel bzw. die der Eltern für die Studienfinanzierung nicht aus, kann BAFöG beantragt werden. Es handelt sich hierbei um eine staatliche Studienfinanzierung, die in der Regel je zur Hälfte aus einem zinslosen Darlehen und einem Zuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss, besteht. Die Höhe der BAFöG-Förderung wird individuell berechnet.

Hinweise zum BAFöG erhalten Sie auf den Seiten des Deutschen Studentenwerkes oder des Studierendenwerkes Thüringen.

Darlehen, Kredite und Fonds

Eine weitere Möglichkeit der Studienfinanzierung stellen Kredite bzw. Darlehen dar. Es kann sich hierbei um private Bankkredite oder spezielle Studienkredite handeln. Dazu zählen der KfW-Studienkredit (Kreditanstalt für Wiederaufbau) oder Kredite des BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung). Informationen zu Studienkrediten finden Sie auf den Seiten des Deutschen Studentenwerkes oder des Studierendenwerkes Thüringen.

Das Studierendenwerk Thüringen bietet darüber hinaus Studierendenwerkskredite an. Diese umfassen Härtefondsdarlehen für maximal 12 Monate in der Studienabschlussphase sowie Kurzdarlehen für kurzfristige finanzielle Hilfe. Außerdem können Überbrückungsdarlehen gewährt werden. Bitte informieren Sie sich dazu am besten beim Studierendenwerk Thüringen persönlich.

Stipendien

In Deutschland gibt es zahlreiche Stipendien, die von Stiftungen und Einrichtungen zur Studienförderung vergeben werden. In der Regel umfassen Stipendien eine feste Studienkostenpauschale. Je nach Stipendium kann dieses noch durch ein sogenanntes Grundstipendium ergänzt werden, das individuell berechnet wird. Einige Stipendien umfassen neben finanzieller Unterstützung auch ideelle Förderungen. Dabei stehen den Studierenden sogenannte Vertrauensdozenten an ihrer Universität als Ansprechpartner zur Verfügung. Speziell für Berufserfahrene ist zudem das Programm des Aufstiegsstipendiums entwickelt worden.

Einige Universitäten, auch die FSU Jena, vergeben das Deutschlandstipendium. Dieses Stipendium wird ausschließlich an Studierende der FSU für jeweils ein Jahr vergeben. Jedes Jahr muss erneut eine Bewerbung erfolgen. Je die Hälfte der Gelder der finanziellen Förderung stammen vom Bund und von privaten Förderern, Firmen etc. Alle Informationen zum Deutschlandstipendium finden sie unter www.deutschlandstipendium.uni-jena.de.

Das Studierendenwerk Thüringen hat auf seiner Website eine Auswahl von Stiftungen und Einrichtungen aufgeführt, die Stipendien zur Studienförderung vergeben. Bitte beachten Sie jeweils die Bewerbungsfristen.

Weitere hilfreiche Links zum Thema Stipendium finden Sie auch auf der Seite des Deutschen Studentenwerkes.

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten

In Ausnahmefällen besteht die Möglichkeit, Wohngeld und Arbeitslosengeld II zu beantragen. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich auf den Seiten des Deutschen Studentenwerkes.

Vergünstigungen für Studierende

Studierenden stehen eine Reihe von Vergünstigungen zu. So werden BAföG-Empfänger beispielsweise von Rundfunkgebühren befreit. Außerdem wird von der Stadt Jena eine Hauptwohnsitzprämie gezahlt. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Studierendenwerkes Thüringen.

Studierende mit Kind

Für Studierende mit Kind besteht beispielsweise die Möglichkeit, in den Mensen ein kostenloses Essen für Kinder zu erhalten.

Bitte informieren Sie sich auf den Seiten des Studierendenwerkes Thüringen und nehmen Sie Kontakt mit den dortigen Mitarbeitern auf.

Ansprechpartner

Für allgemeine Fragen zur Studienförderung wenden Sie sich bitte jederzeit an das Studierendenwerk Thüringen.

Wenn Sie Fragen haben, die speziell die Geowissenschaften, Exkursionen etc. betreffen, wenden Sie sich bitte an die Studienfachberater des Instituts.

Wohnungssuche Inhalt einblenden
Baumhaus Foto: Anne Günther (Universität Jena)

Das Studierendenwerk Thüringen betreibt mehrere Wohnheime für Studenten. Die Pauschalmieten einschließlich Nebenkosten liegen in etwa zwischen 129 und 328 € pro Monat. Die Zimmer sind meist möbliert. Die Wohnzeit ist in der Regel auf die Dauer einer Regelstudienzeit begrenzt. Bis auf Ausnahmefälle (Krankheit, Studierende mit Kind, besondere Dringlichkeit für ausländische Studierende) erfolgt die Vergabe der Wohnheimplätze nach zeitlichem Eingang der Bewerbung. Bitte beachten Sie die Bewerbungsfristen!

  • Studienbeginn im Wintersemester:   Bewerbungsbeginn 1. April desselben Jahres
  • Studienbeginn im Sommersemester:   Bewerbungsbeginn 1. Oktober des vorherigen Jahres

Weitere nützliche Links und Plattformen

Im Internet gibt es zahlreiche Plattformen und Internetseiten, die über aktuelle Wohnangebote informieren. Das Studierendenwerk Thüringen hat auf seiner Website ebenfalls aktuelle Wohnraumangebote aufgeführt und hilft auch bei der Vermittlung von privaten Zimmern weiter.

Eine kleine Auswahl an Wohnungsportalen finden Sie weiter unten.

Foto: IGW
Foto: IGW
Foto: IGW
Foto: IGW
Foto: IGW
Foto: IGW
Foto: IGW
Foto: IGW
Foto: IGW
Foto: IGW
Foto: IGW
Foto: IGW

Nach dem Studium

Geowissenschaftler der drei Bereiche Geologie, Geophysik sowie Mineralogie zeichnen sich durch breite naturwissenschaftliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten aus. Daher finden sie nach dem Studium vielfältige berufliche Einsatzmöglichkeiten und haben in der Regel sehr gute Chancen auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt, z. B. in Rohstoffunternehmen, der Werkstoffindustrie, Ingenieurbüros, Geotourismus oder in Umwelt-, Wasserwirtschafts-, Stadtplanungs- oder Bergämtern.

Ein weiterqualifizierendes Studium (Master und ggf. Promotion) eröffnet das breite Tätigkeitsfeld der Forschung.

Exkursion Atacama Foto: IGW

Links zu Stellenanzeigen

Links zu Stellenanzeigen Inhalt einblenden
Doktorandenstellen Inhalt einblenden

Sie suchen nach einer Doktorandenstelle? Werden Sie studentisches Mitglied der Geo-Gesellschaften und erhalten sie per E-Mail Angebote über die verfügbaren Doktorandenstellen in Deutschland.

Fragebogen zur Studienzufriedenheit

Studieninteressierte Foto: Uni Jena

Uns interessiert, wie hilfreich Sie die angebotenen Themen und Auswertungen des Studienchecks der Universität Jena bzw. des Self-Assessments der Ernst-Abbe-Hochschule finden.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns dazu einige kurze Fragen beantworten würden. Ihre Antworten sind anonym und dienen ausschließlich der Verbesserung des Info-Angebotes für Studieninteressierte. Rund 10 Minuten sollten zur Bearbeitung des Fragebogens genügen.

Als Dankeschön verlosen wir Rucksäcke und Beutel mit Artikeln für den Hochschulalltag. Wenn Sie an der Verlosung teilnehmen möchten, können Sie uns das am Ende der Befragung mitteilen.

Herzlichen Dank für Ihr Feedback!

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang